Glaubenswelten I

Zurück

Wo immer geistige Erkenntnis ist, da ist auch freier Wille.

                                                                                                      Thomas von Aquin

      Te Deum

       Magnificat 

Die Frage, woran Menschen glauben ist bisweilen öde, trostlos und völlig langweilig!

Und weil der Mensch ein "Augentier" ist, gibt es wieder ein Paar Bilder..

die zeigen sollen woran ich glaube!

  

Ich-bin-da (Ex.3,14)

 

Ich bin vom Vater ausgegangen und in die Welt gekommen. Ich verlasse die Welt wieder und gehe zum Vater. (Joh.16,28)

Seht, ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt (Mt.28,20)

Ihr alle, die ihr des Weges zieht, schau und seht, ob ein Schmerz wohl sei wie der meine...(Klgl.1,12)

So war der Herr lebt: Sein Engel hat mich behütet, als ich wegging, während ich dort weilte und als ich von dort zurückkehrte. (Jdt.13,20)

Der allerletzte Grund aller Dinge ist die LIEBE.
Es gibt die ewige Wahrheit Gottes, durch die
alles wahr und sinnvoll erklärt werden kann.
Aber, dass es überhaupt Wahrheit und ewige Wahrheit gibt,
das hat seinen Grund in der Liebe Gottes und in seiner
Selbstoffenbarung in Jesus Christus.
Das Wesentliche dieser Selbstaussage Gottes ist sein Wunsch,
lebendig mit uns zu sein. Die Realität der Menschwerdung bedeutet,dass Jesus alle menschliche Realitäten von innen her kennt.
Nur diese Erfahrung ermöglicht Ihm die innere Erlösung des Menschen.

Adeste Fideles...

Venite adoremus

Hark! The herald angels sing

Joy to the World

Unter Glaubenswelten II findet man eine Fortsetzung der Glaubenswelten, zu Glaubenswelten III gelangt man hier ,

und hier geht´s zu einigen Gedanken, zu dem was es sonst so gibt,

zum Gästebuch oder

zurück zur Hauptseite  .



Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!